ist ein kleines, schönes Dörfli mit einem regen wegDorfleben. Viele Aktivitäten, organisert von den Vereinen und von der Gemeinde, fördern einen gesunden Dorfgeist und bieten den Einwohnern von Besenbüren eine lebenswerte Heimat. Doch Aktivitäten alleine reichen nicht aus um diesen Zustand zu sichern. Immer mehr Dörfer in der Agglomeration werden zu Schlafgemeinden, d.h. die Einwohner arbeiten und verbringen ihre Freizeit ausserhalb und kommen lediglich um zu wohnen und um zu schlafen ins Dorf zurück. diesem Trend unterliegen auch die Einkaufsgewohnheiten der Bevölkerung.

Grossverteiler bieten ein breites Sortiment zu oft günstigeren Preisen an.

baumLeidtragende sind Dorfladenbesitzer und die Schwächeren in unserer Gesellschaft, die älteren Menschen, die oft nicht autofahren können oder dürfen und die nicht mehr die nötige Kraft besitzen ihre Einkäufe mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuss zu erledigen.

 

 

Der Dorfladen als Teil der Dorfkultur

Ein Dorfladen ist aber auch im kulturellen Sinn wichtig; er ist ein Okuhrt der Kommunikation, der zwischenmenschlichen Bezihungen und der Begegnung.

Unser Dorfladen in Besenbüren ist bedroht. Wenn der Dorfladen geht, geht mit ihm ein wichtiges Stück unserer Dorfkultur.